Showing images 1 to 1 of 1
 

FREIE KLASSE Total gescheitert 1992–2003

1987 gründeten Studierende an der Akademie der Bildenden Künste in München (u. a. Thomas Demand, Wolfgang Groh, Hermann Hiller, Wilhelm Koch, Gottfried Weber-Jobe, seit 1991 Ralf Homann) die Freie Klasse München als radikale künstlerische Kritik an der künstlerischen Ausbildung. Ein erster Schritt war die Raumnahme des Vestibüls der Akademie als Klassenzimmer und selbstorganisierter Ausstellungsort. Die Freie Klasse München feierte 2007 mit der Ausstellung Die Freie Klasse denkt weiter (nach) in der Galerie der Künstler des BBK in München ihr 20-jähriges Schaffen. Vorgestellt werden Arbeiten von 1992 – 2003. Mit Textbeiträgen von: Christoph Wiedemann, Lisa Diedrich, Marc Luther, Ulrike Ebenbeck, R.F.O. Aukofer, Pia Klapper, Wolf Schenk, Kamen Balkanski, Monika Renner, Justin Hoffmann, Patricia Drück, Nicolai Sarafov, Annette Gloser, P. Sebon, Markus Link, Christian Gögger, Thomas Winter ...

Format 16,5 x 23,5 cm | 132 Seiten | Broschiert | Fadenheftung | 510 Abbildungen | ISBN 978-3-936721-12-6 | 24,00 EURO