Showing images 1 to 1 of 1
 

Aktuelle Architektur in Oberfranken: Ein Architekturführer

Aktuelle Architektur in Oberfranken Architektur in Oberfranken ist nicht Balthasar Neumanns Vierzehnheiligen, der Bamberger Dom und das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth allein. Als Ausdruck politischer, sozialer, wirtschaftlicher und kultureller Strukturen ist Architektur in Oberfranken gleichzeitig kulturelles Gedächtnis und Impulsgeber, zugleich Erinnerungsträger und Entwicklungskatalysator in einer äußerst vielfältigen Region. Zwischen den Zwängen bzw. Potenzialen der Globalisierung und der wiederentdeckten Macht des Lokalen gestalten Menschen, Institutionen und Unternehmen in einem komplexen Zusammenspiel mit Architekten, Fachplanern, Kommunalpolitikern, Entscheidungsgremien sowie Genehmigungs- und Förderbehörden ihre Umwelt. Sie bauen Wohnhäuser und Fabriken, Verwaltungsgebäude und Kulturzentren, soziale Einrichtungen und technische Infrastruktur, sie richten Einkaufsmöglichkeiten, Kanzleien und Praxen ein, sie gestalten Plätze und Gärten nach ihren Bedürfnissen, Erwartungen, Ansprüchen, Vorstellungen und Träumen. Kurz: Sie bauen Heimat, sie schaffen den Standort Oberfranken. Und das immer wieder neu zwischen regionalem (Bau-)Dialekt und dem Esperanto globaler Architekturmoden bzw. einer internationalisierten Bauindustrie. 50 aktuelle Beispiele aus Oberfranken Gebäude unterschiedlichster Typologien, Platzgestaltungen, Stadtplanungen werden in diesem Buch vorgestellt, wobei der Zusammenhang von Architektur und Region im Fokus der Veröffentlichung steht. 

Der Autor, der Frankfurter Architekturkritiker und Journalist Enrico Santifaller, wurde 2005 mit dem Literaturpreis Baukultur der Deutschen Architekten- und Ingenieurvereine ausgezeichnet.

Broschiert | 148 Seiten | Verlag: Büro Wilhelm. Verlag, Amberg | ISBN 978-3-936721-33-1 | Preisreduziert auf 12,00 EURO